Alte Garde – Verwundetengruppe

Diese Gruppe zeigt die Alte Garde bei der Bergung eines verwundeten Offiziers. Die Figuren stammen vom Herausgeber Gerhardt Brandt. Die Formen wurden seinerzeit von Sixtus Maier graviert, sind dann aber im zweiten Weltkrieg verschollen (bei anderslautenden Informationen aus der Sammlerschaft bitte ich um Hinweise).
Trotzdem gibt es noch einige Figuren aus den Originalformen.

Die Figuren wurden in späterer Zeit durch die Offizin Golberg nachgraviert.

Die Brandt-Serie zählt für mich zu den besten Serien, welche die Alte Garde Napoleons darstellen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

2 Antworten auf „Alte Garde – Verwundetengruppe“


  1. 1 Swen Heuer 31. August 2012 um 14:41 Uhr

    Hallo Johannes.

    Die Formen der Figuren wurden nach dem plötzlichen Tod von G. Brandt von dem damaligen Sammler Frenzel verkauft. Verkaufsangebote
    findest du in den Ausgaben des Standthaften von 1935. Die Formen der Gardefiguren im Mantel erwarb A. Ochel , der diese mit der originalne Brandtnummerierung in seine Liste eingliederte. Da findest du diese schönen Figuren in S. Maier-Gravur auch heute noch.
    Beste Sammlergrüsse
    Swen

  2. 2 Bernhard J. Schwarz 29. Oktober 2016 um 17:05 Uhr

    Hallo,
    darf ich einige Fragen zu Gerhard Brandt stellen?
    Er erscheint in der Mitglieder-Liste 1934 des Verbandes Deutscher Zinnfiguren-Fabrikanten obwohl er offensichtlich nur Herausgeber ist.
    Im Leipziger Adressbuch ist er erstmalig ab 1935 als Kaufmann in der Steinstr. 41 verzeichnet. Die Berufsbezeichnung variiert (1936: Angestellter; 1937/38: Kaufmann; 1939: Behördenangestellter; 1940/41/42: pol. Kanzlei-Assistent; 1948/49: kfm. Angestellter). Wieso dann plötzlicher Tod und Verkaufsangebote 1935?
    Ist es möglich, von diesen „Verkaufsangeboten“ und evtl. von den Figuren einen Scan zu bekommen? Ich würde dann Gerhard Brandt, obwohl „nur“ Herausgeber, auf meiner Webseite in den Firmengeschichten mit aufnehmen.
    Viele Grüße – Bernhard J. Schwarz

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = zehn